Samstag, 26. April 2014

und dann kam Laura

Ich stand in Köln in einem Kosmetikladen und sah ein Mädchen. Ungeschminkt und hell gekleidet. Ihr interessantes Gesicht und ihre grüne Augen haben mich so beeindruckt, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben meine Visitenkarte ziehen musste und das Mädchen angesprochen habe. Sie war total begeistert und hüpfte fröhlich auf der Stelle, als sie hörte, dass ich sie doch gern für mein Portfolio fotografieren würde. Natürlich hatte sie wie viele junge Mädels total Spaß am Modeln und erzählte mir davon, wie sie und ihre beste Freundin sich immer gegenseitig fotografieren würden. Aber ein professionelles Shooting hatte sie noch nie. Sie versprach sich bei mir zu melden.

Es dauerte genau eine Stunde, dann schrieb sie mir in Whatsapp :)

Letzten Samstag war Laura bei mir im Studio. Sie hatte ein paar Klamotten in die Handtasche gequetscht, das meiste Schulterfrei. Da ich mich aber eh auf ihr Gesicht konzentrieren wollte,  kam mir das ganz gelegen. Bis auf die Wimperntusche war sie ungeschminkt und ganz natürlich. 
Ich stellte sie zum Auflockern vor hellen Hintergrund und schmiss den Ventilator an. Ab diesem Moment kann ich recht schnell erkennen, wer Talent für ein starkes Posing und vorallem Ausdruck hat. Für mich bleiben die Augen immer das Wichtigste!



f/9.0 * 1/160 * ISO 125






Ihr könnt euch ja bestimmt denken, wie wahnsinnig begeistert ich war. Ich hatte mir keinen Plan vorher gemacht, sondern ließ es einfach auf mich zukommen. Ich finde es immer sehr schwer, mit neuen Mädels ein fotografisches Ziel verfolgen zu wollen, ohne genau ihre Stärken und Schwächen zu kennen. Daher sind solche "wir-lernen-uns-mal-kennen-Shootings" für mich sehr wichtig, um erstens Vertrauen aufzubauen, aber auch, um für spätere Projekte die richtige Wahl bei den Models treffen zu können. 

Laura fühlte sich auch ganz schnell wohl und taute sofort auf. Keine Spielereien, keine Fragen, sie hörte aufmerksam auf meine Anweisungen und setzte sie sehr gut um. Und hatte eine Menge Spaß dabei :)









Hintergrundwechsel auf Grau. Ich wollte, dass sie sich mit dem Rücken zu mir stellt und auf mein Kommando einfach ruckartig umdreht und zu mir in die Kamera schaut. Ziel der Übung sind dabei die Haare, die einen dynamischen interessanten Look bekommen, anders als bei Wind. Wir haben diese Einstellung ungefähr zehnmal wiederholt, und herauskam ein wunderschönes Portrait, eins meiner Lieblinge aus dieser Serie!





Dann packte ich das Ringlicht aus. Es war zwar schon längst verpackt und verräumt, aber ich wollte es einfach nochmal wissen und baute es schnell wieder auf. Ein Ringlicht ist eine kreisförmige Leuchte, durch die man hindurch fotografiert. Es ist ein sehr helles und gleichmäßiges weiches Licht und perfekt für Portraits im Nahbereich. Man erkennt es in Fotos ganz leicht an den kreisförmigen Lichterringen um die Iris des Models herum. 

Blende auf, für einen schönen Schärfeverlauf, und schon konnte es losgehen. Hier ist vorallem die Haltung und der Ausdruck wichtig, da es sich fast nur auf das Gesicht konzentriert. 


f/4.5 * 1/400 * ISO 800









Mittlerweile bekam ich das Grinsen auch nicht mehr aus dem Gesicht, weil ich schon merkte, was für tolle Bilder ich bereits im Kasten hatte. Vielleicht kennt ihr ja dieses Kribbeln, wenn man genau weiß, es sind ein paar umwerfende Fotos dabei, und man kann es kaum noch abwarten, die Bilder auszuwerten und zu bearbeiten. 

Aber eine Sache wollte ich noch probieren. Es war Bombenwetter und hinter dem Studio haben wir einen kleinen Garten. Also ging es nochmal hinaus ans Tageslicht, nur leider zur Mittagszeit. Das heißt, die Sonne stand sehr hoch und warf harte Schatten auf das Gesicht. Dann fällt es einem auch besonders schwer, die Augen ohne Kneifen offen zu halten. Ich legte Laura unter einen Baum, so dass ich das Lichterspiel zwischen den Ästen mit einbeziehen konnte. 


f/2.8 * 1/1000 * ISO 125

f/2.8 * 1/1600 * ISO 125





Ende eines tollen Shootings. 
Ich werde mir für Laura etwas Besonderes überlegen und kann es jetzt schon kaum erwarten, sie wieder vor meiner Kamera stehen zu haben *.*



Kommentare:

  1. So schöne Fotos! :) Laura hat richtig schöne, grüne Augen.
    Freue mich schon auf die weiteren Bilder!

    Lieben Gruß :)

    AntwortenLöschen
  2. Habe gerade deinen Blog entdeckt. Deine Bilder sind wirklich sehr, sehr schön :)
    Lg Jasmin (sjasmin.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  3. Es War ein tolles erlebnis gewesen das erst mal bei dir vor der Kamera zu stehen. Leider haben wir es nicht mehr geschafft weiter zu machen aber ich hoffe das wir die Gelegenheit nochmal haben werden :)

    AntwortenLöschen